· 

Geburtstagskarten mit der Stanzform Blumenzierde!

blumenzierde-sylwia schreck for stampin up

 

 

Ihr Lieben, 

heute bringe ich Euch eine Idee für Geburtstagskarten mit einem Aquarellhintergrund und den Stanzformen Blumenzierde

 

blumenzierde-sylwia schreck for stampin up

 

Ich überlege, wie ich Euch diese Stanzformen schmackhaft machen kann, denn sie sind preistechnisch definitiv in die Aua-Kategorie einzustufen und ich selber war hin- und hergerissen, ob ich sie mir wirklich holen soll!

Aber ich war (und bin immer noch) verliebt, also mussten die Stanzformen mit dem schönen Namen Blumenzierde her!

 

Die Optik und die Qualität ist hervorragend, da gibt es wirklich nichts zu meckern! Ich war von dem ersten Augenblick an richtig begeistert und kann jetzt sagen, die Investition loht sich!

Obwohl das eigentlich "nur" ein paar Blumen sind, lassen sich hier viele Themen abdecken! Dazu gehören zum Beispiel Hochzeiten und Hochzeitstage, Grußkarten und natürlich Geburtstagskarten!

Man kann die ausgestanzten Blumen farbig gestalten, oder so wie ich hier, ganz schlicht in weiß lassen und dafür mit der Hintergrundfarben etwas spielen. Das Motiv kann man auch immer wieder unterschiedlich einsetzen bzw. seitlich anschneiden und so erhält man unterschiedliche Looks.

 

Farbenspiele und einfache Aquarellhintergründe

blumenzierde-sylwia schreck for stampin up

  

Bei meinen Aquarellhintergründen habe ich etwas mit den Farben gespielt. Dabei nutzte ich Aquarellpapier und die Nachfüllerfläschchen in Bermudablau und Flamingorot. 

Als erstes habe ich mir die Farben etwas mit Wasser verdünnt. Dafür nahm ich je einen Tropfen Tinte in meine Mischpalette und tropfte etwas Wasser aus dem Aqua Painter dazu. Danach klebte ich mit Washi Tape das Aquarellpapier auf eine feste Unterlage und benetzte das Papier komplett mit Wasser. Ich hielt das Aquarellpapier etwas schräg und trug die Farbe oben auf,  dann ließ ich sie von oben runter fließen. Als die Farbe ca. in der Mitte des Aquarellpapieres angekommen war, drehte ich das Papier wieder in die andere Richtung. 

Nachdem die erste Schicht kurz angetrocknet war, wiederholte ich den Farbverlauf. Ganz zum Schluß tropfte ich noch ein paar Spritzer Wasser und etwas weiße Farbe aus meinem Aquarell-Malkasten und ließ die Hintergrunde trocknen.

Während dessen stempelte ich mit Versa Mark die Sprüche, embosste diese in weiß und schnitt sie mit der Schere aus. 

Ich stanzte mit den beiden großen Stanzformen die Blumenzierde aus und ließ dabei nicht alle Schnipsel aus den Blättern und Blumen herausfallen, sondern klebte sie mit fest. Alles was seitlich über den Rand des Hintergrundes stand, habe ich bündig abgeschnitten.

Danach klebte ich die Hintergrunde mit etwas Abstand auf die Grundkarten, ebenfalls so auch die Sprüche und dann noch ganz zum Schluss noch ein paar Pailletten.

 

Diese Materialien habe ich hier verwendet:

  • Stanzformen Blumenzierde - Katalog S. 174 
  • Stempelset Beautiful Friendship - Katalog S. 115 & Rare Blessings - leider nicht mehr im Sortiment 
  • Farbkarton in flüsterweiß, schwarz und Aquarellpapier
  • Nachfüller Bermudablau und Flamingorot - S. 142
  • Embossingpulver in weiß - S. 146
  • Pailletten S. 158
  • Kleber und Dimensionals  - S. 162

 

 

Kreative Grüße

Sylwia 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0